Mehr Wissen…

Die Polaritätsmassage nach Teschler   

Fasziniert vom Ansatz der Polaritäten (=Gegensätze, links-rechts, positiv-negativ, ja-nein …) entwickelte Wilfried Teschler seit den 80er Jahren unzählige Griffsequenzen auf der Basis energetischer Gesetzmäßigkeiten. Diese umfängliche Samm- lung unterschiedlichster Massagetechniken erschuf er zum Wohle des Menschen.

Zahlreiche körperlich und seelisch relevante Themen fanden Eingang in seine systematisch aufgebaute Methode der Polaritätsmassage.

Zur Selbstregulierung werden biophysische Prozesse angestoßen, die den Menschen auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene erreichen.

<<Stärke aufbauen, Vitalität, Herzlichkeit, Vertrauen entwickeln, Haut, Selbstvertrauen, Liebe mit den Händen geben…>> sind einige Themenbereiche aus dem stetig gewachsenen und umfassenden Repertoire der Teschler Energiemassagen. (Bildquelle: Das Polarity Handbuch, Wilfried Teschler, 1989 Windpferd)

Die Polaritätsmassage ist elementar und nachhaltig.

Wilfried Teschler:<< Ich finde die Technik der Energieorientierung, Energiestärkung und Harmonisierung durch Handauflegen existenziell wichtig, weil sie sich seit Jahrtausenden als hilfreich, entspannend und sogar heilend für sehr viele Menschen herausgestellt hat. >>

Bild: Mit diesem Griff werden die tiefer sitzenden Themen auf sanfte Weise angesprochen. Die Region zwischen Steißbein und Nieren wird, den Möglichkeiten und Bedürfnissen des Massageempfängers entsprechend, belebt. (Bildquelle: Mehr Energie durch Polaritätsmassage, Wilfried Teschler,1999 Kösel Verlag.)

Der Ansatz des Handauflegens hat sowohl östliche als auch westliche Wurzeln, denn selbst Platon, der große Vordenker unserer Kultur erwähnt ihn in seinen Schriften.

Wilfried Teschler nennt in seinem POLARITY HANDBUCH drei Haupteigenschaften dieser energetischen Massagetechnik für Jedermann. <<Sie ist ausgesprochen sanft, effektiv und nachhaltig in der Wirkung auf den Menschen.>>

So funktioniert die Polaritätsmassage:

Die Energiemassage funktioniert nach rein physikalisch-biologischen Gesetzmäßigkeiten und ihre Griffe werden in der genau vorgegebenen Reihenfolge ausgeführt.

Wilfried Teschler: <<Inzwischen ist es unbestritten, dass sich physikalische wie biologische Körper, die sich näherkommen und sich vielleicht sogar berühren, sich mit ihren Energien beeinflussen oder Energien sogar austauschen. >>

Um dieses biophysikalische Wissen zur Gesundheitsprophylaxe und zur Unterstützung von Selbstregulation für die Menschen nutzen zu können, muss man ihre Gesetzmäßigkeiten kennen und sie entsprechend handhaben können. Begleiter und Berater in Teschlerpolarity haben in ihrer umfänglichen Ausbildung bei Wilfried Teschler diese Massagetechniken erlernt.

Selbstlerner können in Eigenverantwortung und zum Wohle für sich, ihre Freunde und Familie anhand des Polarity Handbuches die Griffsequenzen selbstständig erlernen.

 
 

Das kleine Energie 1X1 der Polaritätsmassage

Die menschliche Energie ist nach den Gesetzen der Polaritäten organisiert.

Der Kopf ist im Verhältnis zu allen anderen Körperteilen immer ein wenig mehr Plus geladen.

Die Füße sind im Verhältnis zu allen anderen Körperbereichen immer ein wenig mehr Minus geladen.

Die Ladungen des Kopfes und der Füße sind in ihrem Verhältnis Extrempunkte, ebenso verhält es sich mit der linken zur rechten Hand.

Die rechte Hand ist mehr Plus als die linke Hand geladen, der linke Fuß folgerichtigerweise mehr Minus als der rechte Fuß.

Die Energie läuft auf der Rückseite des Menschen zum Kopf, ein eindeutiges Plus, auf dem Vorderkörper läuft sie wieder hinunter, ein eindeutiges Zeichen für eine Minusladung. (Quelle: Polarity Handbuch, Wilfried Teschler, S.5-6)